16.07. bis 18.07.2021
AQUARELLMALEREI / PLEINAIR-KURS

Das Paradoxon: wir arbeiten von dunkel nach hell

Eine Regel beim Aquarellmalen lautet: Man arbeitet von hell nach dunkel. Natürlich kann man die Arbeitsweise umkehren, was in mancher Hinsicht sehr sinnvoll ist. Zum einen kann man schneller arbeiten, zum anderen gezielt die Spannung im Bild steigern.

So sind schnelle Skizzen und Bilder möglich, die ihren eigenen Reiz entwickeln. In diesem Kurs werden wir erfahren wie man von dunkel nach hell arbeiten und das Bild gezielt mit Farblasuren „aufladen“ kann.

Der Kurs richtet sich an Anfänger ebenso wie an Fortgeschrittene, die Freude am Experimentieren haben!

 

 


Michael Müller-Ahlheim

  • geboren 1957
  • Kunststudium in Kassel bei Prof. Bluth und Tom Gramse
  • Studium der Kunstpädagogik in Mainz
  • Seit 1993 freischaffender Künstler und Dozent
  • Freie Unterrichtstätigkeit in Deutschland, Italien, Frankreich und Ägypten

www.m-mueller-ahlheim.de